Affirmationen sind keine Verdrängung und auch nicht gefährlich

Affirmationen sind keine Verdrängung und auch nicht gefährlich

Es ist interessant zu beobachten, was positive Affirmationen mit den Menschen macht. Die meisten fühlen sich sehr davon angezogen, was ich schön finde. Ich werte das so, dass es einfach viele Menschen gibt, die den einen oder anderen Input in Sachen Lebensfreude, Selbstliebe und Selbstwert brauchen.

Die Gesellschaft in der wir leben mutiert länger wie mehr in Zombie ähnliche Szenarien. Die Menschen laufen mit Scheuklappen und dem Handy vor dem Gesicht durch die Stadt, während sie auf Youtube andere dabei beobachten, wie die ihr happy Leben leben. 

Vergleichen ist sehr schlecht und schadet deiner Lebensfreude!

Sie vergleichen unbewusst ihr Leben mit dem anderer und fühlen sich als Versager, unfähig oder einfach nicht gut genug, nicht hübsch genug und nicht clever genug. Hab ich schon mal erwähnt wie schlimm vergleichen ist? Damit musst du aufhören, wenn du das auch machst und zwar subito hörst du? Denn eines kann ich dir wirklich sagen und da musst du mir einfach vertrauen, du siehst bei 99% nur an die schön aufgemachte Fassade.  Geht die Kamera aus, fallen oft die Masken und die Realität ist ähnlich deiner, aber auf jeden Fall nicht so glamourös wie sie scheint.

Vergleichen ist etwas anderes als sich inspirieren lassen. Sich Inspiration suchen und dann dein eigenes Ding daraus zu machen, etwas in dein Leben zu integrieren was dir Freude macht und du bei jemand anderem gesehen und gelernt hast, ist ein Himmelweiter Unterschied zu Vergleichen.

Dann gibt es aber auch die, die mich von der Seite her, schräg anmachen. So im Style: „he du, Affirmationen sind denn gefährlich! Oder, man kann sich auch selbst belügen, oder, das ist pure Verdrängung und Wunschdenken!“ 

Das stimmt nicht!

Aber wer das so sieht,  für den stimmt das

Es stimmt für jeden das was er glaubt und ständig denkt, klar?

Es ist mit allem so, wer sagt es geht, der hat recht, wer sagt es geht nicht, der hat auch recht.

Affirmationen bedeutet Bejahung, Bestärkung, Zustimmung für irgendetwas. Wenn ich von positiven Affirmationen spreche, dann sind das kurze und einprägsame Sätze, die ein gutes, motivierendes oder tröstendes Gefühl geben. Mit Affirmationen haben wir ein Werkzeug zur Hand, das auf unser Unterbewusstsein wirken kann.

Ihr wisst, 95% des Tages werden wir von unserem Unterbewusstsein gesteuert und da gibt es einige Programme die via Autopilot ablaufen, die eines Updates bedürfen. Affirmationen sind ein Weg dafür.

Affirmationen allein bewirken noch nichts

Affirmationen bedeuten nicht, dass du auf dem Sofa sitzt, die positiven Sätze runterrasselst und dich nicht um deine Dinge kümmerst.

Sagen wir als Beispiel du hast deinen Job verloren. Du kannst nun wählen wie du damit umgehst, richtig? Du kannst in Selbstmitleid zerfliessen, du kannst zornig sein und deiner Wut lauthals, jedem der sie hören will oder auch nicht, immer und immer wieder vor die Füsse schmeissen. Du kannst dich in eine Abwärtsspirale begeben mit all den Ängsten die dich überkommen.

  • Ich werde im Armenhaus enden
  • ich bekomme nie wieder einen Job
  • vom Sozialamt kann ich nicht leben
  • meine Frau wird mich verlassen
  • meine Nachbarn halten mich für einen Looser
  • ich muss mein Auto verkaufen
  • die Ferien fallen für immer ins Wasser

usw.

Du kannst am Morgen mit diesen Gedanken aufstehen und am Abend mit ihnen ins Bett gehen. Du kannst dich gehen lassen und all die Prophezeiungen wahr werden lassen. Eines ist klar, es bringt dich keinen Schritt weiter nach vorne, aber kilometerweise nach hinten.

Da gibst du mir sicher recht.

Auf der anderen Seite kannst du diese Situation als das ansehen was sie ist, eine Herausforderung, eine Aufgabe die du lösen musst. Das bringt dich in deine Kraft, das bringt dich ins Handeln und zwingt dich dazu Überlegungen anzustellen. Was könntest du tun, was würdest du gerne tun und was braucht es um dahin zu kommen. Welches sind die nächsten Schritte die dich deinem neuen Ziel näher bringen.

Siehst du den Unterschied? Vom Häufchen Elend auf dem Sofa zur kraftvollen Person die weiss das dies noch lange nicht das Ende ist, sondern der Anfang von etwas neuem.

Bevor du dich selber sabotierst, nutz Affirmationen um dem zu entkommen

Und da kommen die Affirmationen ins Spiel. Denn in solchen Situationen sabotiert dich dein Unterbewusstsein nonstop. Wann immer es die Gelegenheit dazu hat flüstert es dir die Ängste und Sorgen zu. Ein ungeschulter Geist steigt jedesmal in diese Gedankenspirale ein und lässt sich nach unten ziehen. Ein geschulter Geist hat Tools um so rasch als möglich auszusteigen aus diesem Wirbel.

Mit einem positiven Satz den du dir gebetsmühlenartig immer und immer wieder sagst.

Erinnere dich, deinem Verstand ist es vollkommen wurscht ob etwas stimmt oder nicht, was er hört und vor allem, was du dadurch fühlst, nimmt er für real an. Lange genug geübt, gehen Affirmationen ins Unterbewusstsein und ersetzen hindernde Sätze die dir Angst machen.

Wichtig ist, dass der Satz für dich stimmt. Ganz und ohne schwammiges Gefühl. Es muss dich berühren was du dir selber sagst, er muss dir gefallen und du musst es wirklich wollen.

Umdenken mit Affirmationen

Affirmationen sind ein hervorragender Weg neue Gedanken im Unterbewusstsein zu verankern. Aus der Wissenschaft wissen wir, dass unser Unterbewusstsein uns zu 95% des Tages steuert – auf Autopilot. Wir denken, fühlen und handeln also jeden Tag auf dieselbe Weise.

Das resultiert darin, dass sich nichts in unserem Leben ändert. Wir spulen immer und immer wieder das Programm ab, das wir in den ersten 5 Jahren herunter geladen haben.

Aber es gibt wunderbare Tools die dir dabei helfen, deine Gedanken zum positiven zu ändern. Affirmationen sind höchst effektiv dabei.

Lies mehr darüber hier und hol dir das süsse Karten Set das voll mit passenden Affirmationen, zum Thema Selbstliebe, Selbstwert und Lebensfreude ist.

 

JETZT IM ANGEBOT

 

Verbinde dich mit Gleichgesinnten.

Damit du ein volles Leben führen kannst

the Member’s Club ist nicht einfach eine Mitgliederseite, sie ist ein Lebensgefühl und du kannst dabei sein.

hier gehts zu den Informationen und der Registrierung


Sonja Haueis

Mutter, Frau, Unternehmerin, Fotografin, holisitc Gesundheits-Ernährungs Coach, Kreative, Autorin, Motivator, Zeitreisende und unerschütterliche Optimistin. Die Welt braucht mehr Liebe, mehr Fühlen als Denken, mehr Spirit, mehr Kreativität mehr Seele und viel mehr Sein.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

@ happy me Magazin | 2018

FOLGE UNS

Happy News

Pin It on Pinterest