fifty plus and fabulous – Eva

fiftyplusandfabulous_by SonjaHaueisPhotography_EVA

Mit Eva geht die fifty plus & fabulous Serie weiter. 
Ich habe nämlich genug, genug vom Jugendwahn, faltenlosen Gesichtern und dem Druck, den die Medienwelt mit ihren hochglanzpolierten Covers auf uns „normale“ Frauen macht. Wir alle, ja meine lieben 20-jährigen, wir alle werden unweigerlich älter. Ich weiss schon, (ich habe mit 20 genau gleich gedacht), 50 ist uralt, und wenn ich das erlebe, dann bin ich zufrieden! Heisst, dann kann ich in Ruhe sterben, da ich ja schon alles erlebt habe. Mit 20 ist 50 einfach unglaublich weit weg, aber es täuscht! Ratz fatz ist schon eine grosse fette 5 davor und ehe wir uns davon erholt haben, steht auch schon eine 6 da.

50 ist vielleicht nicht das neue 30

aber wer Eva sieht der weiss,  dass ist auch nicht nötig.

Eva kenne ich persönlich und sie führt ein spezielles Leben. Sie ist mit einem Kreuzfahrt Kapitän verheiratet und verbringt das halbe Jahr über auf hoher See, an den schönsten Orten der Welt. Wie sie das Leben im Alter sieht, erfahrt ihr hier.

Erzähl uns doch in wenigen Worten etwas über dich

Ich möchte mich als spontane, positiv denkende, manchmal etwas risikofreudige Frau bezeichnen.
 Ich bin 61 Jahre alt, habe zwei erwachsene Söhne und bin zum zweiten Mal verheiratet und damit sind noch zwei erwachsene Söhne dazu gekommen.

Wie siehst du das Leben allgemein nach 50?

Das Leben als erwachsene, erfahrene Frau finde ich grundsätzlich interessant. Man kann, aber man muss nicht mehr. Plötzlich hat man mehr Zeit für seine eigenen Interessen, Hobbys, für`s Nichts tun, so vieles das vorher nicht in den Tagesplan passte.

Was ist Glück für dich?

Innere Zufriedenheit und Ruhe ist Glück. Zurück schauen und stolz darauf sein was man erreicht hat.
 Wenn mein Mann und meine Söhne gesund und zufrieden sind.

Was machst du für deine Gesundheit, und achtest du mehr als früher darauf?

So oft ich kann geht es an die frische Luft. Ich bin gerne an der Sonne, um Energie zu tanken, nicht mehr um gebräunt zu sein, so wie in jungen Jahren. Jetzt bekomme ich Pigmentflecken, die mich nicht schöner machen. Meistens esse ich gesund, trinke viel Wasser, aber auch ein oder zwei Glas Wein zu einem köstlichen Essen ist willkommen.
 Du findest mich nicht mehr so oft im Trainingscenter, ich glaube ich bin ein wenig faul geworden und grosszügiger mit mir.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Da ich mit einem Kapitän verheiratet bin und wir um die 6 Monate auf See sind, gibt es keinen wirklich „typischen“ Tag. Auf dem Kreuzfahrtschiff werde ich verwöhnt, da ich nichts selber machen muss, oder kann. Ich bin nämlich gerne Hausfrau, darum vermisse ich oft, dass ich zum Beispiel nicht selber kochen kann. Wenn ich dann zu Hause bin, habe ich oft ein wenig Stress um alles machen zu können, was vorher für mich getan wurde.

Wie bleibst du positiv und motiviert? 
Ich meine, das Leben ist ja nicht nur funny

Natürlich möchte jeder gerne viele schöne Erlebnisse haben, doch negative gehören nun mal auch zum Leben. Ich weiss mittlerweile einfach – alles geht vorüber – und nach Regen kommt wieder Sonnenschein.


Menopause = Faltenbildung, Blasenschwäche, Botox und Atemworkshop? dies alles wird uns via Medien aufgedrückt – Deine Meinung dazu?

Ja, leider. Ich meine, sicher ist die Zeit der Menopause nicht immer lustig, aber es ist auch ein natürlicher Vorgang. Die Zeit Kinder zu bekommen ist abgeschlossen, jetzt kommt die Zeit für sich selber. Blasenschwäche – ich glaube, dass ein Training für den Beckenboden viel helfen kann und sonst ein Gespräch mit dem Arzt für das man sich auf keinen Fall schämen sollte. Ich finde das Wort „Anti Aging“, wie es überall zu lesen ist, schlimm. Übersetzt heisst das ja – gegen das Alter ! Wie soll man mit dieser Überzeugung zufrieden älter werden ? Falten sind eine natürliche Folge. Nicht dass ich mich darüber freue, wenn ich wieder ein paar neue entdecke, aber seien wir ehrlich, ein Gesicht mit Falten ist doch interessant. Jede Falte hat ihre Geschichte und was gibt es schöneres als darin zu lesen, dass man gelebt hat. Und die schönsten Falten sind die Lachfalten. Mehr lachen ist sowieso die beste Methode jung zu bleiben und viel billiger als eine teure Anti Falten Crème. Botox – Ich darf nicht daran denken, dass wir Frauen und auch Männer uns ein Gift einspritzen und Muskeln lähmen, damit wir ein maskenhaftes Aussehen bekommen, das wir dann auch noch schön finden.

Wie ist deine Einstellung gegenüber Hormonen etc. oder hattest/hast du keine Beschwerden?

Ich habe versucht, ohne Hormone auszukommen, und es hat wunderbar geklappt. Natürlich hatte ich „heisse“ Momente, wo ich dachte ich müsste mich in den nächsten Kühlschrank verkriechen. Oder nächtliche Schweissausbrüche. Zum Glück hatte ich eine Dusche in der Nähe konnte danach wieder frisch einschlafen. Meine Haut ist vermutlich auch etwas elastischer geworden, um es mal harmlos auszudrücken, als wenn ich Hormone genommen hätte. Aber ich bin froh, ohne künstliche Hilfe über diese Zeit der Veränderung gekommen zu sein. Ich möchte aber dazu sagen, dass, wenn jemand sehr unter Beschwerden leidet, die Hilfe mit Hormonen sicher angebracht ist. Aber dies muss jede Frau selber entscheiden, und ein verständnisvoller Partner ist durch nichts zu ersetzen. Zudem ist auch von der Frau, gegenüber dem Mann in den „Wechseljahren“, viel Verständnis gefragt. Nicht nur wir Frauen erleben eine zweite Pubertät, wie ich diese Zeit nennen möchte.

Wenn du jungen Frauen einen Ratschlag für`s Leben geben könntest, welcher wäre das?

Erwartet von euch nicht perfekt zu sein – das wird ja, wie wir wissen niemand. Lasst euch lieben wie ihr seid und umgekehrt. Geniesst die Gegenwart, und stresst euch nicht mit den Gedanken an das Alter. Wir werden reifer und gelassener. Eine wunderbare Zeit!

Was ist dein nächstes Ziel?

Ich würde vielleicht sagen, was ist mein nächster Wunsch ans Leben? Mit Ruhe und Gelassenheit die kommende Zeit zu geniessen und Turbulenzen im Leben als Herausforderung anzunehmen. Ich habe die zweite Pubertät überstanden und fühle mich auch ohne die Fähigkeit Kinder zu bekommen, als ganze Frau !!

(Alle Bilder bei sonjahaueis.ch)

Ganz lieben Dank Eva für Deine offenen und humorvollen Worte!

Hier ein super Buch, ich habe es selber gelesen und bin ziemlich beeindruckt vom Effekt. Nicht das alle Falten verschwinden, aber entspannend ist es allemal und einen Versuch wert ohne Botox durchs Leben zu gehen. Was aber fast wichtiger ist und vermutlich auch der Grund für die entspannten Gesichtszüge ist, ist die Tatsache, dass die Übungen Schluss mit Migräne, chronischen Spannungskopfschmerzen, Zähneknirschen und Kieferproblemen, machen können.

Sonja Haueis

Mutter, Frau, Unternehmerin, Fotografin, holisitc Gesundheits-Ernährungs Coach, Kreative, Autorin, Motivator, Zeitreisende und unerschütterliche Optimistin. Die Welt braucht mehr Liebe, mehr Fühlen als Denken, mehr Spirit, mehr Kreativität mehr Seele und viel mehr Sein.

4 Comments
  1. Grossartige Story – kann ich nur zustimmen. Als Bewegungspädagogin im Alter 50 + habe ich selbst viele Erfahrungen im Bereich Menopause und Schwitzen. Mein Beruf als Nia-Teacher bringt mich in natürlicher Art und Weise täglich mehrmals ins Schwitzen und somit ist diese heisse Zeit befreiend für mich und bringt mir gute Laune und zudem Fitness ohne Anstrengung! Ja, du kannst auch schwitzen ohne im Fitnessclub zu powern.
    Tigerfeeling begleitet mich als Beckenbodenkursleiterin seit vielen Jahren – Benita Cantieni auch immer eine Inspiration.

    1. Hi meine liebe Alexandra, so schön von dir zu hören!! Lieben Dank für deinen Kommentar, ich bin sicher Nia bringt sehr vielen Frauen nicht nur Fitness, sondern auch viel Spass und positive Energie!
      liebs Grüessli, Sonja

  2. Endlich eine Frau die ein Leben nach der „5“ geniessen kann. Nicht einen Tag in meinem Leben, verschwende ich mit Gedanken über mein Alter. Es ist da, ich bin da, Familie und Freunde sind da, und das immer noch. Also wozu immer das Gerede darüber? Entspannt weiter in die Zukunft blicken und sich von den Medien nicht verrückt machen lassen. Alles Gute, bis bald ingrid

    1. Liebe Ingrid, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja du hast vollkommen recht, eigentlich müsste das ganze gar kein Thema sein. Aber es gibt halt Menschen, bei denen läuft es eher harzig und sie sind auf der Suche nach Unterstützung und Inspiration, deshalb finde ich es trotzdem gut, dass die reiferen Jahre zum Thema werden. Zeigen, dass sie gut oder so gar sehr gut sein können, auch mit dem einen oder anderen Zipperlein:-)
      Machs gut und bleib begeisternd:-), Sonja

Leave a Reply

Your email address will not be published.

@ happy me Magazin | 2018

FOLGE UNS

Happy News

Pin It on Pinterest