Freude zu haben ist deine Hauptaufgabe

Wie fühlt sich dieser Satz in dir an?
In mir hat er sich, als ich ihn das erste Mal bewusst gehört hatte, schräg angefühlt. Als ich darüber nachdachte, viel mir auf, dass es egoistisch war, zuerst auf sein eigenes Glück, seine eigene Freude zu achten.

Ich habe gelernt:

  • dass zuerst alle anderen kommen und dann erst ich
  • dass es Unglück bringt
  • unsympathisch ist
  • die anderen einen nicht gern haben
  • das nicht billigt
  • dass es vollkommen egoistisch ist, wenn ich glücklich und reich beschenkt bin, wo es doch so viele unglückliche, arme Menschen gibt
  • dass es besser ist, nicht zu zeigen wie glücklich ich bin, wenn andere um mich herum weniger happy sind

Was hat es mir gebracht?

  • dass ich ständig mein Licht unter den Scheffel stellte
  • nie bei einer Sportart gewann – auch wenn ich wusste ich konnte
  • nie ein Spiel gewann – auch wenn ich wusste ich konnte
  • nie mehr verdiente als mein Mann
  • mich IMMER zurücknahm – auch wenn ich so klar wusste, dass ich etwas wichtige zu sagen habe

Warum?
Nur um ja niemanden zu verletzen oder ihn noch trauriger zu machen als er/sie ohnehin war.

Weil?
ich es ja sowieso schon so gut hatte, denn ich war ja eine sonnige Natur, hatte ein gewinnendes Wesen und war sympathisch – wie man mir nachsagte. Ich hatte selten Probleme mit dem Gewicht oder dem Aussehen, hatte bei den Männern Erfolg und später, süsse Kinder. Ich meinte, dass muss wohl reichen oder? Ich kann ja nicht überall so happy sein, das wäre ja schon unverschämt und gierig.
Also schaute ich penibel darauf, nicht zu glücklich zu werden,

  • nicht dass andere neidisch auf mich werden
  • nicht dass ich andere noch unglücklicher mache als sie es eh schon sind.

Diese Taktik hat auch ziemlich lange funktioniert. Obwohl in mir IMMER dieses leise Gefühl war,
DA STIMMT WAS NICHT!
Aber Gedanken darüber machte ich mir erst, als die Zeichen so laut wurden, dass ich nicht mehr darüber hinwegsehen konnte. Als mein Körper zu rebellieren begann und es offensichtlich war, dass es einen tieferen Grund dafür geben musst.

Vielen geht es so, vor allem den Frauen. Wer genauer hinschaut kann entdecken, dass Krankheiten oft die einzige Möglichkeit sind, für eine Weile aus dem Hamsterrad auszusteigen – Ganz legal – ohne weitere Erklärung –
ohne sagen zu müssen:

„ich will so nicht mehr!“

So weit muss es nicht kommen. Du kannst dich heute dazu entscheiden deinen Fokus auf die Freude zu legen, auf dein eigenes Glück.

Denn nur dann:

  • kannst du anderen Freude machen
  • anderen zu ihrem Glück verhelfen
  • wahre und bedingungslose Liebe geben
  • gesund und vital leben

Wenn ein Baby zur Welt kommt, müsste ein Engel daneben stehen (ich denke er tut das auch) und er sollte dem Baby sagen:

hör mal Kleines

 

  • du kannst alles werden, was immer du willst
  • alles bekommen, was immer du dir wünscht
  • du selbst bestimmst dein Leben
  • du ziehst alles in dein Leben, worauf du dich fokussierst
  • freudige Gedanken, bringen dir Freude
  • traurige Gedanken, bringen dir Trauer
  • deine einzige Aufgabe ist es, dich auf die Freude zu konzentrieren, denn was du denkst, ziehst du in dein Leben

Da dieser Engel nicht gehört wird oder wir den Ratschlag so schnell im realen Leben vergessen, sind wir heute da wo wir sind und glauben oft, dass Glück erkämpft werden muss und dabei ist es dein

GEBURTSRECHT

es ist sogar deine Pflicht, glücklich zu sein und Freude zu haben und diese zu verbreiten.

Du kannst jederzeit damit beginnen und ich schlage dir vor, beginn gerade jetzt, hier und heute und konzentriere dich diese Woche jeden Tag nur darauf, was dir Freude macht.

Welche Situationen, Tätigkeiten und Menschen um dich herum, machen dich glücklich?
Welches Buch gibt dir ein so schönes Gefühl, wenn du darin liest?
Welcher Film kann dir Freude machen und dich inspirieren?
Wo warst du schon lange nicht mehr, was dich beglücken würde?
Welche Fantasien können dir Glücksgefühle bescheren?

Das hat nichts mit Geld zu tun, es kann, aber es muss nicht.
Es geht nur darum in dir selbst dieses Glücksgefühl zu entfachen und es täglich zu erhöhen, bis es selbstverständlich wird.
Es bedeutet auch nicht, dass du nur auf dem Sofa sitzt und denkst. Es bedeutet, dass du dir jeden Tag Zeit nimmst ein Ding zu tun, dass dich total happy macht. Denn so freust du dich darauf und schon das kurbelt den Wirbel der Glücksgefühle an.

Probier es, lass mich wissen wie es klappt. Werde happy und tu etwas dafür.

Die Glaubenssätze die dich bis heute daran hindern, einfach leicht, fliessend, glücklich und freudig jeden Tag zu leben, die sind aus lange vergangener Zeit. Du wirst vermutlich von einer 5 jährigen bestimmt. Die Kleine die damals erfahren hatte:

„das tut man nicht, man gibt zuerst allen anderen“
oder
„Verzicht ist edel“

und du findest sicher noch einige andere die für dich passen. Nimm sie und kehre sie um.

denn du hast das Recht

  • auf Glück
  • auf Liebe
  • auf Freude
  • auf Fülle

Ich wünsche dir eine wundervolle, freudige Woche mit unendlich vielen Glücksmomenten

Klingt das eine oder andere bei dir an? Möchtest du genau an diesen Themen arbeiten? Dann komm mit uns nach Davos. Ein Reset in bester Alpenluft wartet auf dich. Gleichgesinnte und ein Koffer an Tools und Techniken wartet auf dich. Lass das nächste Jahr mit einem fulminanten Start beginnen und entscheide dich heute.

Reset im Schnee ist noch mit einem Early Bird Rabatt zu buchen!

Klick hier für mehr Informationen und die Anmeldung

werde eine happy Lady und verbinde dich mit Gleichgesinnten.

Damit du ein volles Leben führen kannst

happy Ladies ist nicht einfach eine Mitgliederseite, sie ist ein Lebensgefühl und du kannst bei den ersten sein, die dabei sein können.

hier gehts zu den Informationen und der Registrierung


Sonja Haueis

Mutter, Frau, Unternehmerin, Fotografin, holisitc Gesundheits-Ernährungs Coach, Kreative, Autorin, Motivator, Zeitreisende und unerschütterliche Optimistin. Die Welt braucht mehr Liebe, mehr Fühlen als Denken, mehr Spirit, mehr Kreativität mehr Seele und viel mehr Sein.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

@ happy me Magazin | 2018

FOLGE UNS

Happy News