Yazemeenah Rossi – fifty plus and fabulous

Mit Yazemeenah Rossi möchte ich eine Reihe von fifty plus and fabulous Artikeln starten und ich freue mich extrem, dass ich die wunderschöne Yazemeenah dafür gewinnen konnte. Sie ist nicht nur eine atemberaubende Frau, sie ist auch ein wunderbarer Mensch. Ich folge ihr bereits seit einigen Jahren und sie ist immer und immer wieder eine Inspiration für mich. Ich bin so glücklich, dass Sie dieses Interview für Euch, meine Leser, gemacht hat und ich wünsche mir nichts mehr, als dass ihr genauso inspiriert werdet wie ich.

Bitte erzähl uns ein wenig über Dich

Ich bin Französin, geboren in Korsika. Ich arbeite als Fashion Model, Schauspielerin und Fotografin. Ich bin 61 Jahre alt, habe 2 Kinder und 2 Grosskinder, keinen Ehemann und keine Haustiere.

Wie siehst du das Leben allgemein nach 50?

Ich hatte nie Probleme mit der Zahl an meinem Geburtstag. Es verblüfft mich, dass ich 61 bin! Ich wundere mich wie das möglich ist. Ich möchte nicht sagen, dass ich es toll finde wenn meine Haut schlaff wird, aber da ist etwas in mir das nicht da war mit 50. Innerer Frieden. Mit 50 war ich unter Druck, ich hatte Angst nicht mehr genug Zeit zu haben um all die Dinge zu machen die ich wollte. Dann realisierte ich, es bin ich die mir den Druck macht und ich entschied mich alle Zeit der Welt zu haben. Der Gedanke brachte mir einen tiefen inneren Frieden.

Was ist Glück für Dich?

Wenn die grundlegenden menschlichen Bedürfnisse befriedigt sind, die einfachen Dinge des Lebens zu geniessen. Ich bin dankbar für mich selbst sorgen zu können. Gesund zu sein, frei zu sein, frei zu sein um tun zu können was ich will und hingehen zu können wo ich will. Meine Zeit völlig frei einteilen zu können. Das Schöne zu sehen, kreativ zu sein, zu teilen und zu reisen.

Tust Du mehr für Deine Gesundheit als früher?

Ich habe durch all die Jahre hindurch gelernt auf meinen Körper zu hören, was er braucht um gesund und glücklich zu sein. Ich habe viel gelernt, ich habe gelernt zu ruhen. Als ich jünger war habe ich meinen Körper zu viel gepusht, zu viel Sport, zu viel Arbeit zu viel von allem, ich nahm mir nie Zeit zu ruhen. Heute geniesse ich Ruhezeiten und das erstaunliche ist, ich mache weniger Sport und mein Körper ist in besserer Form als früher. Ich überfordere meinen Körper nicht mehr, ich habe meine Balance gefunden. Ich bin auch sehr viel präsenter in allem was ich mache. Ich geniesse jeden Moment im Leben, selbst die alltäglichen Aufgaben.

Kannst Du uns einen typischen Tag in Deinem Leben beschreiben?

Ich wache früh auf, zwischen 5 und 6 Uhr. Ich nehme mir die Zeit liegen zu bleiben, zu fühlen wie schön es ist in meinem gesunden Körper zu erwachen. Ich verbinde mich mit der Quelle, dem Universum, wie in einem Gebet oder Meditation. Ich bin ein meditativer Mensch von Natur aus. Ich denke an meine Träume und versuche sie zu analysieren. Manchmal schreibe ich sie auf und oft leiten sie mich durch den Tag oder geben mir eine Lösung. Ich bin glücklich über den neu startenden Tag. Dann stehe ich auf und gebe mir kaltes Wasser ins Gesicht und etwas organic Öl. Dann trinke ich ein Glas warmes Wasser mit Zitrone oder Apfelessig, oder irgendeinen frischen Kräutertee, Ingwer dazu lese ich meine Emails. Dann mache ich 1/2 Std. Yoga, manchmal mehr je nachdem wie ich mich fühle. Erst dann mache ich mir ein Frühstück. Ich pflege ein richtiges Frühstück zu kochen, check meine Instagram Page, ich poste regelmässig. Danach Dusche, Hausarbeit und die Arbeit an meinen Projekten. Manchmal habe ich in der Stadt Vorspiel Termine. Oft gehe ich wandern oder laufen und ich fotografiere beinahe täglich.

Lass uns ein wenig über Geld reden

Viele Frauen haben Angst ein Leben ohne einen Mann an Ihrer Seite zu führen. Sehr oft bleiben sie in einer unglücklichen Partnerschaft, statt diese zu verlassen und ihr eigenes Leben zu leben. Die Angst kein oder zuwenig Geld zu haben lässt sie bleiben. Was ist Deine Meinung dazu?

Mein Freiheitsdrang und mein Wunsch nach Frieden ist weit stärker als die Angst vor zu wenig Geld. Ich lebe seit mehr als 30 Jahren ohne zu wissen was als nächstes kommt. Nie weiss ich wann der nächste Job kommt. Aber ich vertraue auf das Universum, es bringt mir stets alles was ich brauche. Ich höre zuerst immer auf mein Herz, es sagt mir was wichtig ist und danach lasse ich mich leiten. Zeit für mich zu haben, neue Menschen kennen zu lernen ist sehr wichtig. Ich könnte nie einen 8 – 5 Job haben, immer mit denselben Menschen, jeden Tag, ein Leben lang. Ich würde sterben. Mein Job ist perfekt für mich und in all den Jahren habe ich gelernt mit der Unsicherheit umzugehen. Manche Monate weiss ich nicht einmal wie ich meine Miete bezahlen kann. Dann lasse ich die Gedanken los, gib sie ans Universum zur Lösung ab, und alle Dinge erledigen sich, wie von Zauberhand. Ich weiss, dass ich in Luxus lebe und das hat nichts mit Geld zu tun.

Es scheint. dass Du eine sehr positive Person bist, was ist Dein Geheimnis für Motivation?

Da ich kein Job habe den ich nicht mag ist es für mich nicht sehr schwierig motiviert zu bleiben. Ich bin jeden Tag aufgeregt was er bringen kann. Ich liebe das Unbekannte. Nicht wissend was als nächstes kommt ist sehr aufregend für mich, alles ist möglich und ich bin für alle Möglichkeiten offen. In meinem Job ist es möglich, dass ich monatelang keine Aufträge habe, aber es beängstigt mich nicht. Ich bin leidenschaftlich bei dem was ich mache, und ich habe diese Wahl getroffen weil sie wichtig für mich ist. Das schöne ist auch, wenn ich nichts tun will, kann ich einfach nichts tun, ohne schlechtes Gewissen. Das Geheimnis der Motivation ist auch die Fähigkeit immer wieder erstaunt zu sein über das Wunder des Lebens, in Kontakt mit der Energie des Universums zu sein und die Kraft zu spüren die uns gegeben wird. Es ist ein angenehmes Gefühl, getragen wie von Gott.

Deine Gedanken über Hormon Therapie versus natürliche Behandlung, hast Du je etwas genommen?

Ich habe nie Hormone genommen. Meine Menopause begann mit 45, ich hatte eine Fehlgeburt damals. Die Menopause dauerte 10 Jahre und zu Beginn war ich sehr müde, hatte ziemlich dunkle Gedanken über den Tod… ja etwas war am austrocknen in mir, ein Abschnitt war am Ende. Ich war nicht besorgt darüber weil ich wusste, dass es an meinen Hormonen lag. Ich nehme keine Chemischen Medikamente mehr seit 1981. Damals hatte ich ein einschneidendes Erlebniss mit Medikamenten was nun eigentlich ein Geschenk ist. Mein Körper weiss sich selber zu reparieren und ich traue ihm, er will sich immer reparieren! Ich lernte das er mir immer mitzuteilen versucht was nicht stimmt, das ist alles nicht bewusst, das kommt von einem tieferen Bewusstsein. Seit diesem Erlebnis wende ich Behandlungen der Naturmedizin, Akkupunktur, Quanten Energie Medizin, Osteopathy und Yoga an. Yoga ist seit 30 Jahren sehr wichtig für mich. In meiner Familie war homöopathie sehr populär, sehr viel mehr als Medizin in Chemie Form.
Ich kam in die Menopause gleich als ich in NYC ankam, Frankreich hinter mir liess. Ich hatte mein Netzwerk an Therapeuten veloren. Wie ich es oft mache, ich gab meine Fragen an das Univerum weiter und es brachte mir ein Therapeutin, 10 Jahre älter als ich, eine Naturärztin die mir versicherte es sei alles normal. Ich würde, wenn diese Zeit vorüber sei, viel mehr Energie spüren, sie hatte recht. Ich vertraute ihr wie ich mit 17 bei der Geburt meiner ersten Tochter auf die Weisheit des Lebens vertraute. Für die Menopause gilt dasselbe. In Fakt, ich begrüsste sie, traute auf die Weisheit meines Köpers und wehrte mich nicht gegen den natürlichen Prozess. Ich schaute auf die guten Dinge, schwitzen während der Nacht z.B. das reinigt den Körper, und schwitzen während des Tages liess mich weniger frieren:-) Ich war und bin nie schlaflos. Ich nehme an es liegt daran, dass ich einfach nicht besorgt war und dem ganzen Prozess vertraute. Ich glaube die Tatsache dem Körper zu trauen bringt mit sich, weniger unter den Umständen zu leiden.
Es war auch die Zeit als ich begann mich mit meinem Körper wirklich zu befreunden. Ich begann auch mal ein kurzes Schläfchen tagsüber zu machen. Mein Gynäkologe gab mir Pflanzliche Heilmittel. Schwierigkeiten beginnen oft im Kopf, in der Art die Dinge zu sehen und das wiederum kann die Gesundheit beeinträchtigen. Wenn wir tief in uns, unbewusst, die Jugend nicht gehen lassen wollen, sind die Chancen hoch das uns die Menopause schwer belastet. Widerstand bringt Krankheit, besser ist es die Situation anzunehmen und nicht sie zu verleugnen. Die Augen zuzumachen und zu verdrängen verbraucht viel Energie, diese Energie gewinnen sie wenn sie die Situation als gegeben ansehen und das beste daraus machen.

Deine Beauty Geheimnisse (ich weiss Du wirst immer danach gefragt und einige kenne ich, aber bitte erzähl meinen Lesern noch ein wenig)

Alles was ich Dir erzählte über meinen Weg im Leben, sind Beauty Secrets. Gesund essen ist sicherlich ein Schlüsselwort. Ich benutze keine ausgefallene und teuere Kosmetik Produkte. Ich benutze meistens was in meiner Küche ist. Ich benutze für meine Haut dasselbe was ich esse, Organic Oils, Früchte. Ich peele meinen Körper und mein Gesicht einmal in der Woche mit Olivenöl, Kokosöl oder anderen naturbelassenen Ölen und Zucker. Da ist wirklich nichts spezielles was ich mache, ich folge meiner Inspiration, mische essentielle Öle mit Ölen die transportieren. Ich mag auch ausgefallene Öle wie grüner Kaffe Öl oder Granat ÖL, Argan, Mandelöl, Jojoba, Kokosnuss, wilde Rübe Samen und einige mehr. Ich lebe in einem wirklich friedlichen Umfeld, ein wundervoller Ausblick ist sehr wichtig für mich. Selbst in NYC fand ich den perfekten Platz um das Wasser und die Freiheitsstatue zu sehen. Es ist einfach wichtig im Leben zu wissen was einem Glücklich macht. Es geht darum klar über seine Wünsche zu sein. Es hat nichts mit Glück zu tun, es sind die Prioritäten die man setzt und dann die Wahl die man trifft. Klar zu sein heisst auch zu wissen wo seine Schattenseiten sind und selbst mit diesen Frieden zu machen. Sie gehören dazu. Das alles bringt sehr viel weniger Konflikte und die Möglichkeit versteckte Ressourcen zu entdecken.

Wenn Du einer jungen Frau einen Rat geben könntest, welcher würde das sein?

Ich gebe nie Ratschläge, es erscheint mir überheblich. Ich gebe lediglich Informationen und die Menschen können daraus nehmen was für sie in der Situation passt, was sie im Moment benötigen. Jeder Mensch hat seinen eigenen Weg, seinen speziellen Pfad den kein anderer Mensch für ihn leben kann. Wir alle haben unsere eigene Weisheit, wir haben lediglich dem zu folgen was wir im tiefsten fühlen das es richtig ist für uns. Nicht das was uns die Umwelt oder die Medien mitteilen ist gut für uns. Auf sich selbst hören und zu fühlen, klar zu sein mit seinen Wünschen bringt uns ein glückliches Leben. Jeder Mensch ist einzigartig und hat eine spezielle Gabe die er in diese Welt geben kann. Die eigene Einzigartigkeit zu erkennen und zu fördern ist wichtig. Selbstachtung zu haben und nichts zu machen was gegen die eigene Integrität geht ebenso. Aber bei all dem, wir lernen alle auf dem Weg, wir experimentieren und wir machen Fehler. Das ist keine Schande, nie. Wir wachsen daran und finden so unseren Weg. Nichts ist falsch.

Ich bin sicher Du hast viel vor, was ist Dein nächstes Ziel?

Mein nächstes Ziel ist etwas was ich seit 20 Jahren machen möchte: ich schreibe ein Buch. Ein Buch über all das was ich Dir oben gesagt habe… ein Buch über die Synchronizität des alltäglichen Lebens und den Zauber der kleinen Dinge. Wie wichtig Wiederholungen, Rituale im täglichen Leben sind, auch wenn Sie langweilig erscheinen. Ein Buch über die Schönheit des Lebens, selbst wenn alles verloren scheint. Über Ausdauer, Selbst-Liebe, Freiheit des Geistes, Dankbarkeit. Ich wünsche mir auch in mehr Filmen zu spielen, Filmen wie Science fiction, Märchen, Fantasie usw. Und ich habe einige Fine Art Photography Projekte vor die ich machen will vor meinem Ende:-)

Danke so vielmal liebe Yazemeenah für dieses wundervolle Interview! Ich bin die erste die Dein Buch kauft!

Folgt Yazemeenah auf Facebook oder auf Instagram. Ihr Instagram Feed ist voll mit Inspiration und vielen Menus.

Sonja Haueis

Mutter, Frau, Unternehmerin, Fotografin, holisitc Gesundheits-Ernährungs Coach, Kreative, Autorin, Motivator, Zeitreisende und unerschütterliche Optimistin. Die Welt braucht mehr Liebe, mehr Fühlen als Denken, mehr Spirit, mehr Kreativität mehr Seele und viel mehr Sein.

@ happy me Magazin | 2018

FOLGE UNS

Happy News

Pin It on Pinterest